Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

Neuerscheinung des Oö. Landesarchivs

In Krieg und Frieden - Leben und Wirken von Abt Martin Greysing (1592 -1665)
von Johannes Ramharter

BuchcoverIm Rahmen der Wiederherstellung des monastischen Lebens nach dem Zeitalter der Reformation kommt einer Gruppe von Männern besondere Bedeutung zu, die in den jeweiligen Klostergeschichten oft als „zweite Gründer“ bezeichnet werden. Martin Greysing, der von 1627 dem Prämonstratenser-Stift Schlägl zunächst als Propst und später als erster Abt vorstand, ist das Musterbeispiel eines derartigen Prälaten.

Aus Anlass der Feierlichkeiten zum 800-jährigen Bestehen des Stiftes wurde Martin Greysing daher in Kooperation mit dem Oö. Landesarchiv eine umfangreiche Biographie gewidmet. Das Werk von Autor Johannes Ramharter macht deutlich, dass dieser Propst, der weit abseits seines Klosters im Bregenzerwald geboren wurde, zielstrebig für seine Aufgabe vorbereitet wurde. Dabei mussten die Prämonstratenser auf Bildungseinrichtungen der Jesuiten zurückgreifen, in deren Erziehung die Frage der Selbstreflexion eine wesentliche Rolle spielte. Diesem Umstand ist nicht nur ein kurzer Rechenschaftsbericht Martin Greysings zu verdanken, sondern auch ein ungemein reiches Archiv, das dem Forscher einen tiefen Einblick in das Alltagsleben zur Zeit des Oberösterreichischen Bauernaufstandes von 1626 und des Dreißigjährigen Krieges ermöglicht.

Johannes Ramharter, In Krieg und Frieden - Leben und Wirken von Abt Martin Greysing (1592 - 1665)

388 Seiten
ISBN: 978-3-902801-36-4
Preis 29 Euro      

Erhältlich im Buchhandel oder beim Oö. Landesarchiv:

Tel.: 0732/7720/14601                   
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sanierung statt Neubau

Auch so beugt man dem Flächenfraß vor

Artikel von Markus Staudinger in den OÖN, vom 10. Mai 2019

LINZ. Initiative fordert Steuererleichterungen für die Sanierung denkmalgeschützter Gebäude sowie Änderungen im Baurecht.

Lieber bestehende Substanz nutzen als einen Neubau auf die grüne Wiese stellen: Es wäre das einfachste Rezept gegen den fortschreitenden Flächenverbrauch.

2204802 artikeldetail maxi 1sR7 r xzqnwY

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen: Sanierung statt Neubau

Firmenliste 2019 / 2020 online!

Sie kümmern sich als Eigentümer um den Erhalt eines Baudenkmals oder eines Altbaus? - Dann ist es bestimmt von Interesse für Sie, dass die neue GLD-Firmenliste für 2019 / 2020 nun auf unserer Homepage abrufbar ist. Unter der Rubrik Firmenliste finden sie das aktuelle Firmenverzeichnis, geordnet nach Gewerken respektive Baumaterialien. 

Bildschirmfoto 2019 05 09 um 204246

Die Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich wünscht Ihnen gutes Gelingen für Ihr Bauprojekt, nicht zuletzt aber auch viel Freude mit Ihrem Baudenkmal!

  

Neu im Kalender: Fahrt nach St. Florian

Bildschirmfoto 2019 04 28 um 185302

Als neuen Eintrag in unserem Kalender dürfen wir Ihnen die Reiseveranstaltung "VIERKANTER - Spurensuche historischer Vielfalt einer Architektur der Funktion und Repräsentation" ans Herz legen! Der verdiente GLD-Reiseleiter Dr. Erhard Koppensteiner führt Sie zum auch als Jahreszeitenhof bekannten Zehetnerhof sowie zum Sumerauerhof in St. Florian und damit zu Symbolen einstiger Bauernherrlichkeit.

Eine Führung unseres Vereinspräsidenten, Dr. Georg Spiegelfeld, durch Schloss Tillysburg sowie die Besichtigung der heute nur mehr als eindrucksvolles Geländemerkmal erkennbaren Wehranlage Volkerstorf unter der begleitenden Fachexpertise der Archäologin und Leiterin der Sammlung Landeskunde am Schlossmuseum Linz, Dr.in Christina Schmid, werten diese Landeskundefahrt ebenso auf, wie eine ausgiebige Führung um und durch das Stift St. Florian.

(Für weitere Informationen zur Reise klicken Sie bitte auf das Bild, öffnen unseren Veranstaltungkalender oder sehen die Fahrt auf der Homepage des Reisebüros Neubauer ein.)

Inn-Fair - Nachhaltig im Innviertel

Fr, 17. Mai und Sa, 18. Mai

xxx

Markt für nachhaltiges Leben und Wirtschaften im Innviertel

Am 17. 5. und 18. 5. findet in Ried im Innkreis die INN-FAIR, der Markt für nachhaltiges Leben und Wirtschaften im Innviertel, statt. Am Freitag (17. 5.) von 14 bis 18 Uhr und am Samstag (18. 5.) von 10 bis 16 Uhr, stellen sich verschiedenste Betriebe und Initiativen im ehemaligen Modehaus Meißl am Roßmarkt vor. Neben einem interessanten Informationsprogramm werden auch vielfältige Produkte zum Kauf angeboten, die wichtige Kriterien der Nachhaltigkeit erfüllen.

Weiterlesen: Inn-Fair - Nachhaltig im Innviertel

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies annehmen Cookies ablehnen