Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

Spenden für den Linzer Mariendom

In folgendem Artikel aus den OÖ. Nachrichten vom 14. Mai 2018 erfahren Sie mehr über den Domhüttenmeister Gerhard Fraundorfer und zudem, wie Sie die Sanierung und den Erhalt des Linzer Mariendoms durch eine Spende unterstützen können:

 

"Wir sind die Dinosaurier und
die Letzten unserer Zunft"

LINZ. Gerhard Fraundorfer – vom Schriftenhauer zum Domhüttenmeister.

 

Bildschirmfoto 2018 05 16 um 16.13.42 

Auf "seiner" Baustelle, dem Linzer Mariendom: Gerhard Fraundorfer (56) aus St. Martin im Mühlkreis Bild: Weihbold

 

"Für mich war klar, dass ich nicht bei den Grabplatten im Waldviertel bleibe", sagt Gerhard Fraundorfer. Als Domhüttenmeister leitet er seit rund 20 Jahren alle Steinmetzarbeiten am und im Linzer Mariendom. Dabei wollte der gebürtige Niederösterreicher ursprünglich Koch werden.

"Im Alter von 15 habe ich mir gedacht, als Koch musst du jedes Wochenende arbeiten", sagt Fraundorfer. Also hat er das Angebot eines Bekannten angenommen, der Schriftenhauer für Grabplatten war. "Fünf Jahre habe ich händisch, ohne maschinelle Unterstützung, zweieinhalb Meter lange Grabsteinplatten bearbeitet, weil es in meinem Waldviertler Lehrbetrieb – anders als beim Bau des Linzer Mariendoms im 19. Jahrhundert – noch keinen Presslufthammer gegeben hat", sagt der heute 56-Jährige. Nach einer Exkursion als Berufsschüler in einen modernen Steinmetzbetrieb in Traun mit vielen Maschinen dachte sich Fraundorfer: "Da kannst du noch etwas lernen." Er übersiedelte nach Oberösterreich, absolvierte die HTL-Fachschule für Steinmetze und ließ sich zum Denkmalpfleger ausbilden.

2001 tauschte Fraundorfer, der in St. Martin im Mühlkreis heimisch geworden ist, den Kugelschreiber gegen den Meißel. "Wir Dom-Steinmetze sind die Dinosaurier und die Letzten unserer Zunft", sagt der Domhüttenmeister. Oft werde er gefragt: "Habt ihr irgendwo eine Kopierfräse?" Aber jede Oberfläche einer Skulptur erzähle ihre eigene Geschichte. "Eine Maschine kann unsere individuelle Steinmetzarbeit nicht nachmachen." Deshalb werde in der Denkmalpflege europaweit immer noch händisch gearbeitet wie vor Hunderten Jahren auch.

Nun, bei der Sanierung des Domturms, wird der damals als Notlösung verbaute spröde Vulkantuff gegen Quarzsandstein ausgetauscht. "Wir geben dem Domturm die Oberfläche der Stunde null zurück. Wenn darauf geachtet wird, steht der Linzer Mariendom noch Tausend Jahre und länger", sagt Fraundorfer.

Spenden für Linzer Dom

Wer für die Sanierung und den Erhalt des Linzer Mariendoms spenden und den Betrag steuerlich absetzen möchte, kann direkt an das Bundesdenkmalamt (AT07 0100 0000 0503 1050) überweisen. In die vier Zeilen des Verwendungszwecks einfach den Vor- und Nachnamen, das Geburtsdatum, den Aktionscode 34 (damit die Spende richtig zugeordnet werden kann) und die Adresse eintragen.

 

Artikel am 16. Mai 2018 abgerufen auf der Homepage der OÖ. Nachrichten.

 

Aktionswoche INTERNATIONALER MUSEUMSTAG IN OÖ.

Aktionswoche INTERNATIONALER MUSEUMSTAG IN OÖ. vom 1. bis 13. Mai 2018

Museen und Sammlungen in ganz Oberösterreich laden ein!

 

Ein Großevent jagt das nächste:  Die Landesausstellung 2018 ist gerade erst im Anlaufen, da steht auch schon der nächste höchst interessante Programmpunkt an, der sicherlich von großem Interesse für die zahlreichen Museumsbegeisterten unter den GLD-Mitgliedern ist:


50 Museen - 90 Programmpunkte

In Oberösterreich lädt der Verbund Oberösterreichischer Museen rund um den Internationalen Museumstag von Dienstag, 1. Mai bis Sonntag, 13. Mai 2018 herzlich zur Aktionswoche INTERNATIONALER MUSEUMSTAG IN OÖ. ein. Bei dieser Aktionswoche beteiligen sich heuer 50 Museen und Sammlungen in Oberösterreich mit rund 80 besonderen Programmpunkten.

Am Internationalen Museumstag stehen das breite Spektrum der Museumsarbeit und die thematische Vielfalt der Museen und Sammlungen in aller Welt im Mittelpunkt. Der Internationale Museumstag, der sich heuer zum 41. Mal jährt, findet im deutschsprachigen Raum am Sonntag, 13. Mai 2018 unter dem Motto "NEUE MUSEEN - NEUE BESUCHER" statt. In Oberösterreich wird zudem auch das Gedenkjahr 2018 besonders in den Mittelpunkt gerückt. Mitveranstaltet wird der Tag von ICOM Österreich, der größten Organisation der Museen und Museumsfachleute in Österreich.


Kompakter Überblick zu bunter Vielfalt

In ganz Oberösterreich haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Museen ein buntes Veranstaltungsprogramm vorbereitet, das von Ausstellungseröffnungen und spannenden Sonderführungen über spezielle Angebote für Familien oder einen Blick hinter die Kulissen bis hin zu verschiedenen Aktivitäten im Freien reicht.

Eine Übersicht zum gesamten Angebot der Aktionswoche INTERNATIONALER MUSEUMSTAG IN OÖ. vom 1. bis 13. Mai 2018 bieten eine gedruckte Programmbroschüre sowie der Online-Veranstaltungskalender und eine eigene digitale Karte im Portal von DORIS. Die Programmbroschüre kann beim Verbund Oberösterreichischer Museen kostenlos bestellt werden: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Telefon: 0732/682616.

Mehr Informationen zum vielfältigen Programm finden Sie auf der Homepage des OÖ. Museumsverbundes. Informationen sowie reichhaltiges Material dazu finden Sie auch im Pressebereich

Viel Vergnügen beim Besuch zahlreicher einzigartiger Mussen!

 

sujet imt2018 quer ohne logo graphik erblehner com

Der historische Rückblick

Wenn Sie als Mitglied der GLD bereits unser aktuelles Mitteilungsheft für April 2018 erhalten haben, dann sind Sie beim Durchblättern sicher über unsere neue Rubrik "Der historische Rückblick" gestolpert. In Kooperation mit Johannes Gstöttenmayer, der die Privatsammlung "Archiv Historische Fotos" beziehungsweise das Archiv historischer Bilder und Ansichten auf seiner Facebook-Seite liebevoll aufbaut und betreut, hat die GLD diese neue Kategorie im Mitteilungsblatt als Hingucker für unsere Leserinnen und Leser konzipiert. Bei der Angabe des bezüglichen Webauftrittes ist uns übrigens ein kleiner Fehler unterlaufen. Die richtige Webadresse lautet: www.goodshoots.at . Von dort kommen sie dann weiter zum Archiv historischer Bilder.

Diese neue Rubrik bedarf aber auch des Wissens und der Erfahrung aus dem Fundus unserer werten Mitglieder! Bei den etwas in die Jahre gekommenen Bildern, die wir Ihnen in regelmäßigen Abständen präsentieren wollen, sind nämlich Aufnahmeort, -zeit, und/oder -anlass nicht hinreichend geklärt. Falls Sie die Fotografie also räumlich und zeitlich einordnen können, einen der Akteure auf der Fotografie erkennen, oder andere Hinweise von zentraler Bedeutung für uns haben, würden wir uns über eine aufklärende E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! freuen. 

Wir veröffentlichen das Bild aus dem aktuellen Heft als Service für unsere rätselnden Mitglieder auch auf unserer Homepage, damit Sie Ausschnitte daraus vergrößern und sich allen Details der Abbildung widmen können. Dazu klicken Sie bitte einfach auf das Bild - Viel Spaß beim detektivischen Mitraten.

Wir bauen auf unsere er- und belesene GLD-Gemeinschaft! 

2000478 orig80per web

 

Dieses Bild wurde uns dankenswerterweise von Johannes Gstöttenmayer aus seinem "Archiv historischer Bilder und Ansichten" zur Verfügung gestellt:

Logo 01 

Johannes Gstöttenmayer

Humboldtstraße 38 / 4020 Linz

Web: www.goodshoots.at 

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

Alle wichtigen Infos zur Landesausstellung 2018

 

Die Newsletter-Aussendung der Oberösterrichischen Landesausstellung 2018 hält noch vor Beginn der Schau am 27. April die wichtigsten Informationen für Sie bereit, damit Ihrem Aufeinanderprallen mit der römischen Legion nichts mehr im Wege steht! Klicken Sie ganz einfach auf das Bild.

OOE LA18 170124 WortBild 4c Neu

Verpassen Sie das nicht!

 

Wir dürfen Sie noch einmal auf unsere nächsten beiden Veranstaltungstermine hinweisen. Wie gewohnt finden Sie sowohl den spannenden Vortrag von HR Hon.-Prof. Dr. Heilingsetzer als auch die Landeskundefahrt "Unser Kulturgestein Granit" mit Dr. Koppensteiner unter der Rubrik "Veranstaltungen".

Sie müssen dort einfach nur dem Verweis "Für Details zu unseren Reisen bitte hier klicken!" im Anschluss an den Termin-Überblick folgen und etwas nach unten scrollen. Oder hüpfen Sie gleich zur entsprechenden Veranstaltungen, indem Sie auf untenstehende Veranstaltungstitel klicken bzw. einfach "Weiterlesen" drücken!

 

 

 

Weiterlesen: Verpassen Sie das nicht!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Cookies annehmen Cookies ablehnen