Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

Enquete "Die Zukunft des baukulturellen Erbes"

Bericht zur Enquete am 4. November 2015 im Parlament, Wien

Das gebaute Erbe Österreichs
Der Bestand an unter Schutz stehenden Denkmälern umfasst per Ende 2014 laut BDA 37.597 Objekte, über ganz Österreich verteilt. Zusätzlich gibt es noch nicht unter Schutz stehende, aber Ortsbild und/oder Kulturlandschaft prägende Gebäude in ebenfalls großer Zahl. All diese Objekte zusammen bilden das „gebaute Erbe Österreichs“. Dieses stellt einen unverzichtbaren Bestandteil unserer nationalen Identität und Geschichte dar. Beispielhaft sei erwähnt, dass drei Viertel aller Touristen wegen diesem baukulturellen Erbe Österreich besuchen und nicht etwa wegen Sonne oder Wasser.
Druck durch Normen und Gesetze
Die Thematik ist auch deshalb aktuell, da durch eine Vielzahl von Gesetzen und Normen der Druck auf die Eigentümer, Planer und Verantwortlichen laufend wächst – Energiesparverordnungen, Baunormen, fehlende Bauerleichterungen, fehlende steuerliche Anreize für Eigentümer, etc. Ziel der Enquete war es, Problemlagen auch im internationalem Vergleich aufzuzeigen und konkrete Lösungs- und Verbesserungsvorschläge zu präsentieren.
Den Bericht zur Enquete als pdf-Datei können Sie hier downloaden.