Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

Senatsrat Dipl.-Ing. Dr. techn. Hans-Jörg Kaiser 1952–2015

Die Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich trauert um einen engagierten Denkmalpfleger und außergewöhnlichen Menschen.

Dr. Hans-Jörg Kaiser wurde 1952 in Obertrum am See (Salzburg) geboren. 1979 schlosHans Jrg Kaiser Foto Mag. Steyrs er sein Studium der Architektur an der Technischen Universität Wien ab, wo er danach auch als Assistent tätig blieb. 1989 übernahm er die Leitung der Fachabteilung Altstadterhaltung und Stadterneuerung am Magistrat Linz. Unter seiner Leitung wurden richtungsweisende Publikationen zu einschlägigen Themen von Stadtentwicklung und Denkmalpflege herausgegeben. 1993 wechselte Dr. Kaiser in der gleichen Funktion nach Steyr, wo er bis zu seiner Pensionierung 2014 das Amt leitete. In die Zeit seiner Tätigkeit fallen nicht nur wichtige Erhaltungsprojekte, sondern auch zukunftsträchtige Entscheidungen wie die Sanierung und Adaptierung der Reithoffer-Objekte als Amtsgebäude oder die Gründung des Preises „Steyrer Panther“ als Auszeichnung für besondere Leistungen in der Denkmalpflege.

Dr. Kaiser faszinierte viele Menschen mit seinem umfassenden kunstgeschichtlichen und historischen Wissen, das er auch in mehreren Gastprofessuren an der Fakultät für Architektur an der Universität Ferrara weitergeben konnte. Ab 2011 war er außerdem Dozent an der Fachhochschule Campus Wien, ab 2012 Dozent an der Donauuniversität Krems.

Seit 2006 war Hans-Jörg Kaiser Mitglied der ICOMOS Österreich Monitoring Group, er war zuständig sowohl für die Altstadt von Salzburg als auch für die Kulturlandschaft Hallstatt/Dachstein/Salzkammergut. Darüber hinaus war er in zahlreichen weiteren denkmalpflegerischen Initiativen ehrenamtlich tätig.

Dem Vorstand des Vereins für Denkmalpflege in Oberösterreich (nunmehr Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich) trat DI Dr. Hans-Jörg Kaiser im Jahr 1998 bei. Bis zuletzt war er mit großem Engagement für unseren Verein tätig. Er wird eine nicht zu füllende Lücke in unserem Vorstand hinterlassen. Sein immenses fachliches Wissen brachte er in den verschiedensten Arbeitsbereichen der Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege ein. Dank seiner Persönlichkeit, die Besonnenheit und Ruhe, Konsequenz und Kompromissbereitschaft, Geradlinigkeit und Zurückhaltung vereinte, schaffte er es immer wieder, auch in kontroversen Diskussionen Brücken zwischen verschiedenen Standpunkten zu bauen.

Hans-Jörg Kaiser starb am 7. September 2015. Er wird nicht nur in seiner Familie, sondern auch in seinen Häusern und Denkmalen, die er begleitet, beraten und gerettet hat, weiterleben. Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

Paulus Wall, Christina Schmid

Foto: Magistrat Steyr, Abteilung Altstadterhaltung