Veranstaltungen Akademie der Volkskultur

AVK Logo 

Die Akademie der Volkskultur ist in der Regional- und Heimatforschung, der Dorf- und Ortsentwicklung, in Brauchtum, Handwerk und Volkskunst sowie in der Vermittlung moderner Vereinsarbeit aktiv tätig. Mit den Angeboten in diesen Arbeits- und Themenbereichen will die AVK möglichst viele Brücken bauen, um die Menschen in unserem Land mit ihrer Heimat, der guten Entwicklung der Orte und Dörfer und ihrer Geschichte vertraut zu machen. Daher versteht sich die AVK in einem umfassenderen Sinn als Akademie für Kultur und Gesellschaft im Land Oberösterreich. Die AVK bietet mit ihren Aus- und Weiterbildungsangeboten neue, originelle und zeitgemäße Zugänge zur Volkskultur, zu ihrer Vielfalt und Lebendigkeit. Sie will Menschen motivieren und ermutigen, selbst aktiv zu werden und in den Vereinen und Verbänden mitzuarbeiten.

Aus dem aufliegendem Programm der Akademie Volkskultur für 2017/2018 sind hier lediglich einzelne Lehrgänge auszugsweise angeführt. Das vollständige Programm finden Sie auf der Homepage der AVK. Viel Vergnügen beim Durchstöbern und Weiterbilden! Die GLD wünscht Ihnen viel Erfolg.

 

 

Ausbildungslehrgang Heimatforschung

Was tun eigentlich Heimatforscher? Sie schwärmen, sammeln, suchen, lesen. Das ist etwas Besonderes. Sie haben ein Faible fürs Alte und für Geschichten aus der Vergangenheit. Sie finden Dinge, die andere übersehen, und verlieren nie die Überzeugung, dass auch das Geringste noch einen Wert hat. Mit ihrem Forschen bauen Sie eine Brücke zwischen der Erinnerung und der Vergangenheit. Dazwischen liegt die Geschichte. Die Brücke ist eine Erzählung, ein Teil der Geschichte, sei es von einem Dorf oder einer Region, von einer Familie oder einem Hof. An diese große Gruppe der Geschichtsinteressierten wendet sich der zweisemestrige Ausbildungslehrgang Heimatforschung. In einer theoretischen Phase erlernen die Teilnehmer das wesentliche Handwerkszeug für ihre historischen Forschungen. Im praktischen Teil verfassen Sie Ihre persönliche Forschungsarbeit, deren Thema Sie individuell wählen können. Der Lehrgang schließt mit der Präsentation der Arbeit und einem Prüfungsgespräch vor einer Kommission ab. Bei der Zertifikatsverleihung im Rahmen des OÖ. Museumstages wird den Absolventen das Zertifikat "Geprüfter Heimatforscher" bzw. "Geprüfte Heimatforscherin" überreicht.

Kursnummer: 1800

Wann: 01.12.2017 bis 28.09.2018

Lehrgangsleiter: Mag. Siegfried Kristöfl, Historiker, OÖ. Volksbildungswerk

Beitrag: 595 €

Anmeldung bis: 24.11.2017

Gesamtlehrgang inkl. Seminarunterlagen, exkl. Nächtigungen.

 

Ausbildungslehrgang Museumskustode/in

Weiterbildung von Museumsmitarbeitern in allen relevanten Arbeitsbereichen eines Museums in Kooperation mit dem Verbund OÖ. Museen. In diesem Lehrgang werden grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die von Kustoden von bereits bestehenden oder in Planung befindlichen Museen praxisnah umgesetzt werden können. Aber auch alle anderen, die sich für die Museumsarbeit interessieren, sind zur Teilnahme eingeladen. Neben den einzelnen Pflichtmodulen müssen zwei Wahlmodule aus dem Angebot besucht sowie eine Lehrgangsarbeit verfasst werden. DAs eigenverantwortliche Selbststudium ist wichtiger Bestandteil dieses Lehrgangs. Die erfolgreiche Absolvierung des Lehrgangs wird mit dem Zertifikat "Geprüfter Museumskustode" bzw. "Geprüfte Museumskustodin" honoriert. Die Zertifikatsverleihung findet im Rahmen des OÖ. Museumstages statt. Der Verbund OÖ. Museen fördert Teilnehmende von Mitgliedsmuseen bei der Erfüllung der Anforderungskriterien mit 100 €. Nähere Infos unter 0732/682616 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kursnummer: 1820

Wann: 25.11.2017 bis 22.09.2018

Lehrgangsleitung: Mag. Susanne Hawlik, Büro für Museumskonzepte und -beratung; Dr. Klaus Landa, Verbund OÖ. Museen

Beitrag: 665 €

Anmeldung bis: 17.11.2017

Gesamtlehrgang inkl. Seminarunterlagen, exkl. Nächtigungen

 

 Lehrgang Dorf- und Stadtentwicklung in der Praxis

Der Lehrgang, in Kooperation mit dem OÖ. Landesverband der Dorf- und Stadtentwicklungsvereine, wendet sich an alle Verantwortlichen in den Gemeinden, Vereinen und an Personen, denen die Weiterentwicklung des Heimatortes am Herzen liegt. In "liebenswerten Gemeinden", die im Rahmen des Landesverbandes der Dorf- und Stadtentwicklung organisiert sind, haben Bürger die Möglichkeit ihre ideen einzubringen. Im Lehrgang erhalten Sie die nötigen Informationen und WErkzeuge für eine erfolgreiche Umsetzung von Dorfentwicklungsprozessen. Wählen Sie zusätzlich zwei Wahlmodule, die im Teilnahmebetrag inkludiert sind. Nach Absolvierung des Lehrganges wird im Rahmen der Ortsbildmesse das Zertifikat "Dorf- und Stadtentwicklung in der Praxis" überreicht. Absolventen des Kurzlehrganges 2016/17 können nach Rücksprache an den neuen Modulen aus dem Lehrgang teilnehmen.

Kursnummer: 1860

Wann: 19.10.2017 bis 11.04.2018

Lehrgangsleiter: Ing. Bernhard Kuppek, Leiter der Geschäftsstelle für Dorf- und Stadtentwicklung

Beitrag: 395 € (Der Betrag wird zu 50% vom Amt der OÖ. Landesregierung, Abteilung Raumordnung, Geschäftsstelle für Dorf- und Stadtentwicklung gefördert.)

Anmeldung bis: 12.10.2017

 

Informationen zu den weiteren AVK-Lehrgängen aus den Themenbereichen Fotografie, Vereinsarbeit sowie Volkskultur und Kreativität finden Sie auf der Homepage der Akademie der Volkskultur. Den Link dorthin öffnen Sie durch einmaliges Klicken hier.