Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege

Oberösterreich

ARCHIV: "Langsam ist es besser geworden..."

Vertriebene aus der Tschechoslowakei erzählen vom Wegmüssen, Ankommen und Dableiben.

Sa, 28. Mai bis So, 3. Juli 2016

Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Schlossmuseum Freistadt, dem Niederösterreichischen Landesarchiv und dem Zentrum für Migrationsforschung

Gesindehaus des Schlossmuseums Freistadt (www.museum-freistadt.at) / Mo bis Fr 9 bis 17 Uhr, Sa, So, Feiertag 14 bis 17 Uhr

Im Zentrum der Ausstellung stehen die Erinnerungen von rund dreißig Zeitzeuginnen und Zeitzeugen, die 1945 die Vertreibung aus der Tschechoslowakei als Kinder erlebten, und deren Familien später in Österreich Fuß fassen konnten. 70 Jahre danach erinnern sie sich. Erzählen vom Ankommen, dem Bitten und Betteln um Essen, von der Suche nach einem Dach über dem Kopf. Vom langsamen, schmerzhaften Hineinfinden in ein neues Leben und von Hilfe und Ablehnung in einem Land, das für viele nie ganz Heimat wurde.